events | 15.10.2021 | 18:30 Uhr | digital

FemTech think tank – designed for females

Frauen machen die Hälfte der Weltbevölkerung aus. Aber werden sie auch genauso in der Entwicklung von Produkten berücksichtigt? Leider lautet die Antwort immer noch: Häufig nicht. 
Mit dem Ziel, innovative Produkte für weibliche Gesundheit und Technologien designed for females zu entwickeln, haben sich verschiedene FemTech Initiativen gegründet. Wir wären nicht nushu, wenn wir uns daran nicht beteiligen würden! 

Deswegen möchten wir uns gemeinsam mit dir Zeit nehmen zum denken und Ideen entwickeln – bei unserem nushu think tank am Wochenende! Von der Medizin bis zu Sport Gadgets, von Fashion bis zu Forschung – Wo siehst du den größten Handlungsbedarf und wie lässt er sich am besten umsetzen? Deiner Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. 

Beim nushu think tank kannst du dich mit anderen nushus kreativ, innovativ und kollaborativ austauschen. Timings und modus operandi sind euch ganz selbst überlassen. Und keine Sorge: die Erfahrung vom letzten think tank zeigt, dass die nushus mit etwa zwei bis vier Stunden schon super viel erreicht haben! Für dein weekend breakfast oder dinner date wird sicher die Zeit bleiben. 

Um das Ganze inhaltlich zu bündeln, brauchen wir vorab deine Fragen und Ideen, die du hier einbringen kannst. Zum Kick-off am 15.10. um 18:30 Uhr haben wir für euch dann die Top 3 und matchen dich in Gruppen zum Thema deiner Wahl. Am Sonntag um 18:30 Uhr tragen wir dann unsere Ergebnisse und Learnings in großer Runde zusammen.

Sounds interesting? Sign up! Wir freuen uns auf deinen Erfinderinnengeist!

 

ab 06.09.: Ideensammlung zu Problemstellungen und Themen rund um „FemTech”

07.10.: Bekanntgabe der Challenges hier auf der Website

14.10.: Anmeldeschluss bis 17:00 Uhr

15.10.: Kick Off Event um 18:30 Uhr

16.10. und 17.10.: Seid kreativ mit voller nushu power! (Zeitaufwand etwa 2-4h)

17.10.: Abschlussevent um 18:30 Uhr und Vorstellung eurer tollen Ergebnisse 


Dich interessieren die Ergebnisse vom letzten Mal? Dann schau doch hier mal vorbei!

Unsere Unterstützerin

Julia Nitsch

nushu tech force lead 

Julia Nitsch studierte Telematik an der TU Graz und forschte danach im Bereich Such- und Bergungsroboter an der Universität Zürich. Seit 2016 arbeitet sie an Wahrnehmungsalgorithmen für autonome Fahrzeuge bei der Ibeo Automotive Systems GmbH in Hamburg. Zusätzlich forscht sie an den Themen Wahrnehmung, Sensor Fusion und Maschinelles Lernen im Rahmen ihres Industrie-Doktorats an der ETH Zürich und engagiert sich ehrenamtlich in den Projekten CyberMentor und Hacker School für unseren IT-Nachwuchs.

Nach oben