Interview mit Janina Lin Otto – Gründerin von Frau Ultrafrisch

Wir sprechen regelmäßig mit Frauen, die uns inspirieren. Heute möchten wir euch Janina Lin Otto vorstellen, Female Founder und Unterstützerin von nushu – ihre leckeren Smoothie Snacks gab es auch schon bei der letzten nushu night zum Probieren! 

2017 gründete Janina in Hamburg ihr Start-up Frau Ultrafrisch. Nachdem sich die Unternehmerin zunächst mit dem gleichnamigen Café in Winterhude selbstständig machte, folgten bald die ersten Produkte: Moderne Fertiggerichte, die mit ihrer hohen Qualität und ihrem Look ein junges und urbanes Publikum ansprechen. Frau Ultrafrisch macht einfach allen das Leben leichter, die wenig Zeit und Lust zum Kochen haben. Zum stetig wachsenden Sortiment gehören mittlerweile Bio Frühstücks Bowls genauso wie Suppen, Lunch-Kreationen und Bio Smoothie Snacks. Yummy! Die Suppen essen wir übrigens auch gerne mal hier im nushu office.

ERRUNGENSCHAFTEN

Von allem, was du in den letzten Jahren unternommen hast, um dein Unternehmen voranzubringen – was war ein wirklich entscheidender Schritt?

Das Unternehmen als Teil von mir und meinem Leben anzunehmen und auch so weiter zu entwickeln hat vieles gewandelt. Ich finde wir alle sollten unsere Arbeit so in unser Leben integrieren, dass diese möglichst optimal mit uns und dem privaten kompatibel ist. Danach lebe ich.

Mein Mann und ich kamen vor zwei Jahren an einen Punkt, an dem wir gesagt haben, wir möchten nur noch Projekte umsetzen, die der Welt einen Mehrwert bieten. Als ich anfing Frau Ultrafrisch stringent danach auszurichten merkte ich, wieviel Kraft und Freude dadurch in mir frei wurde und das habe ich automatisch in das Unternehmen transportiert. Ich glaube daran, dass wir in der Lebensmittelwelt noch viel bewegen können.

FEHLTRITTE

Aus Fehlern lernt man. Aber auf welche Fehlentscheidung hättest du rückblickend gerne verzichtet?

Als ich damals in Hamburg ein Bistro übernommen habe, habe ich mich beim Preis des Inventars über den Tisch ziehen lassen. Ich war damals noch zu gutgläubig. Ich glaube immer noch stets an das Gute im Menschen, aber ich bin überlegter geworden und wäge meine Entscheidungen genauer ab.

URLAUB

Was ist für dich die maximale Zeitspanne, die du tagsüber verstreichen lassen kannst, ohne deine Emails oder Reports zu checken?

Arbeiten gehört für mich zum Leben dazu. Es trägt dazu bei, dass ich meinen Tag so lebe, dass ich zufrieden und ausgeglichen sein kann. Wir alle haben eine begrenzte Lebenszeit und ich möchte in meiner Zeit möglichst viel bewegen. Die Bewusstheit für die Endlichkeit des Lebens hilft mir dabei und trotzdem achte ich darauf in meiner Mitte zu bleiben und mich nicht zu übernehmen.

Mir gibt es ein gutes Gefühl regelmäßig meine Mails zu checken, denn dann weiß ich – alles ist im Flow. So bin ich entspannt, weil ich weiß, falls die Hütte brennt, kann ich löschen helfen. Ich bin jemand der grundsätzlich gern viele Bälle jongliert, kann mir ber auch Auszeiten nehmen, wenn ich diese brauche. 

Ich müsste keine Mails checken, weil ich weiß, dass mein Team anrufen würde wenn es brennt. Zudem arbeite ich gern nebenbei, denn so fühlt es sich für mich nicht wie Arbeit an und ich habe kein Druckgefühl. Frau Ultrafrisch ist auch meine Leidenschaft :)

REFLEKTION

Welche deiner Eigenschaften hilft dir am meisten dabei, ein Unternehmen zu leiten? 

Freude an der Sache, Ehrgeiz, visionäres Denken und Perfektionismus!

Und welche steht dir am häufigsten im Weg?

Freude an der Sache, Ehrgeiz, visionäres Denken und Perfektionismus!

PRODUKTLIEBE

Kannst du dein Produkt (bzw. dein Lieblingsprodukt unter deinen Produkten) beschreiben, ohne die Marketingsprache deines Unternehmens zu verwenden?

Die Frühstücks Bowl Kurkuma Mandel ist mein Wohlfühlmoment am Morgen. Die Zubereitung dauert nur Sekunden und so habe ich mehr Zeit diese köstliche Wärme der Bowl zu genießen. Weil kein Industriezucker zugegeben ist, sie in BIO Qualität, glutenfrei aber mit integriertem Kokosnussmilchpulver ist, bin ich gestärkt und satt aber nicht beschwert und fühle mich einfach gut. Das ist bei konventionellen Müslis anders. Ich spüre die Liebe und die Hochwertigkeit der Bowl, wenn ich sie esse.

LIVING THE DREAM

Was wolltest du werden, als du klein warst?

Anwältin, weil ich die Welt gerechter machen will.

NETZWERKEN

Was war der größte Benefit, den du bisher aus einem deiner Netzwerke gezogen hast?

Puh gute Frage – ich kenne viele Menschen die ebenfalls Unternehmen haben und wir supporten uns gegenseitig. Es ist toll, dass wir uns als Marktbegleiter und nicht als Konkurrenten sehen. Wir kämpfen gemeinsam für das Gute.

GROSSE SCHRITTE

Was muss sich in unserer Gesellschaft am dringendsten ändern, damit Frauen und Männer in der Arbeitswelt gleichberechtigt sind?  

Wenn wir Frauen unseren Wert kennen und uns selbst als wertvoll erachten, werden andere das auch tun. Wir sollten uns selbst wertschätzen und unsere Besonderheiten lieben. Wir sollten uns einem Mann nicht unterordnen, sondern immer auf Augenhöhe begegnen. 

KLEINE SCHRITTE

Was kannst du tun, damit dir und anderen Frauen Respekt für eure Leistung entgegengebracht wird?

So leben, wie ich es mir auch von anderen wünsche. Wertschätzend, ehrlich, verständnis- und verantwortungsvoll. Meinen Wert kennen und ihn authentisch leben. Sich trauen, das eigene Ich zu zeigen und nicht nur Erwartungen anderer zu erfüllen. Den Menschen zeigen, wie viel mehr Kraft ich habe, wenn ich aus meiner Mitte heraus lebe und tue woran ich glaube. Wir sollten uns selbst respektieren, dann tun andere das auch.