nushu breaky am 09.08. in NRW

The Bold Type

Warum Mut wichtig für deinen Erfolg ist

Am 09.08 starteten wir mit frischem Kaffee und leckerem Frühstück unser erstes nushu NRW breaky im wundervollen Ruby Leni in Düsseldorf. Leadership-Expertin Myrle Dziak-Mahler von der Universität zu Köln erklärte uns anhand ihrer hilfreichen Learnings warum Mut so wichtig für unseren Erfolg ist. Hier liest du, wie du Myrles Kenntnisse und Erfahrungen als erfolgreiche Führungskraft für dich nutzen kannst. 

Myrles Learnings:

1. Sei initiativ!

„Viele Frauen warten auf Entdeckung, aber ein «mein Chef oder meine Chefin wird mein Talent schon entdecken» ist, glaube ich, schlicht falsch. Keiner meiner Erfolge kam einfach so. ", so Myrle. Deshalb ist es sehr wichtig, Eigeninitiative zu zeigen und Chancen zu ergreifen. Außerdem rät sie immer dazu, auf die eigene Intuition zu hören: „Intuition ist etwas anderes als Emotion und auch das Wort «Bauchgefühl» geht nicht weit genug. Intuition ist sachlicher und tiefer. Auf seine Intuition sollte man immer hören." Dazu gehört dann manchmal auch, Dinge sein zu lassen, wenn man merkt, es lässt sich nicht ändern. Love it, change it, leave it. 

2. Vertraue – nicht nur dir selbst, sondern vor allem anderen! 

In jedem Beruf, und vor allem in Führungspositionen, ist Vertrauen unglaublich wichtig. Denn du kannst nicht jede Situation und Handlung kontrollieren, das wäre weder effizient noch zielführend. Zu Vertrauen ist aber auch eine der größten Herausforderungen, insbesondere wenn Vertrauen missbraucht wird. Aber man muss vertrauen! Es ist wichtig, zu lernen, wie man wieder Vertrauen aufbringt, selbst wenn es mal erschüttert wurde.

Feedback, vor allem Peer-Feedback unter Kollegen, ist beim Thema Vertrauen äußerst wichtig. Auch das ist schwer und muss gelernt sein. Aber eine offene Kommunikation ist unerlässlich.

„Als Chefin kannst du nicht intrinsisch motivieren, das kann nur aus einem selbst kommen. Das Einzige, das du machen kannst, ist vertrauen." Myrle arbeitet als Führungskraft mit einem 4-Punkte-Modell:

1. Der Grundsatz: Transparenz

2. Methoden, die partizipativ sind

3. Augenhöhe: Der/die Ranghöhere muss für Augenhöhe sorgen

4. Eigenverantwortung 

 

3. Erfolg hast du nie allein – wertschätze deine Mitstreiter*innen! 

Wenn du dich mit jemandem nicht verstehst, rät Myrle dazu, nicht gleich zu (ver)urteilen. Sondern: Nachfragen, wenn man etwas nicht versteht! Am besten mit einem objektiven „Naturforscherblick”, ohne Beurteilung.

Um das alles umzusetzen brauchst du eines: Mut! 

Myrle Dziak-Mahler
Myrle Dziak-Mahler

Myrle Dziak-Mahler leitet das Zentrum für Lehrer*innenbildung der Universität zu Köln – mit 100 Mitarbeiter*innen das deutschlandweit größte seiner Art. Sie ist u.a. Business und System Coach und SCRUM MASTER und hat in St. Gallen Managementtheorie gelernt. Für ihre erfolgreiche Führungsarbeit wurde sie bereits zweimal ausgezeichnet und stand 2018 auf der Shortlist des XING-NEW-WORK-AWARD. Neben ihrer Tätigkeit an der Uni ist sie als Rednerin, Coach, Beraterin und Moderatorin tätig. Sie beschäftigt sich mit (Female) Leadership, New Work und und der digitalen Transformation der Gesellschaft.