10.10.
19:00
Hamburg

nushu night: Wie sexy darf der neue Feminismus sein?

Nicht nur Emma Watson wurde schon harsch kritisiert: Sie ist weltberühmte Schauspielerin und gleichzeitig bekennende Feministin. Und manch einer sieht darin offensichtlich einen Widerspruch. Die Diskussion darüber, wie eine Feministin sich kleiden und benehmen sollte, ist offensichtlich nicht so überflüssig, wie man 2018 erwarten könnte. Doch was für Definitionen von Feminismus leben wir heute? Im Job, in den sozialen Medien und im Marketing großer Brands? Und womit wollen wir uns als junge Frauen identifizieren? Lasst uns sprechen!

Triff unsere Speakerinnen Jo Marie, Catherine, Hilke und Carina bei der nushu night persönlich und erfahre, wie sie ihren Weg gehen, Feminismus in ihrem Job einbringen und wie sie es geschafft haben, aus dem Nikolaus eine Nikola zu machen. Naja, fast. Diese nushu night findet in Kooperation mit dem Marketing Club Hamburg statt.

Catherine Gaudry
Catherine Gaudry

Catherine Gaudry, deutsche Franco-Kanadierin und Digitalnerd, ist schon lange der Meinung, dass man sich nicht verstecken sollte, um als weibliche Führungskraft ernstgenommen zu werden. Aktuell ist sie bei der Agenturgruppe Scholz & Friends als "Group Head Talent and Transformation" tätig. Dort stellt sie unter Beweis, dass Führung, Feminismus und Fashion zusammenpassen. Sie sagt: Corporates müssen dringend umdenken, wenn sie als modern, feministisch und divers gelten wollen!

Hilke Krause
Hilke Krause

Hilke ist seit 18 Jahren in unterschiedlichen Marketingpositionen bei Unilever tätig und hat sich in den letzten Jahren besonders dafür eingesetzt, dass Marken mit großer Bekanntheit neben dem reinen Produktnutzen auch eine soziale Verantwortung übernehmen. Seit zwei Jahren ist Hilke mit ihrem Team unter anderem für die Kommunikation der Markenwerte der Körperpflegemarke Dove verantwortlich. Dove empowert Mädchen und Frauen dazu, ihr Aussehen als Quelle von Selbstbewusstsein und Ausdruck ihrer Persönlichkeit zu sehen anstatt als Quelle von Unsicherheit und Selbstzweifeln. Ob eine Feministin Lippenstift tragen darf? Na logo! My Beauty, my say!

Carina Moeller-Mikkelsen
Carina Møller-Mikkelsen

Curvy Model Carina Møller-Mikkelsen möchte mit ihrer Story von der Bodybuilderin zum Curvy Model und ihrer Selflove-Message junge Frauen erreichen und ermutigen. Sie hat mit Sat1, RTL, Taff und dem NDR zusammengearbeitet und sich für eine Kampagne mit Reebok shooten lassen. Aktuell präsentiert sie sich, ihre Gedanken und Gefühle auf Instagram unter @carinamoellermikkelsen und plant zukünftig Workshops über Selbstliebe in Verbindung mit Yoga.

Marie Jo Farwick
Jo Marie Farwick

Seit 2003 treibt sich Jo Marie Farwick in der Kommunikationsbranche herum und hat für viele Agenturen viele Preise überall auf der Welt gewonnen. Nach vier Jahren als Geschäftsführerin und Gründungsmitglied bei Heimat in Hamburg entschloss sie sich, aus allem, was sie lernen durfte, selbst etwas zu machen und gründete im September 2015 Überground. Ein Kreativkollektiv, das anders, neu und holistisch ziemlich richtig tickt. Ziel der Übung ist es, immer wieder neu mit genau den passenden Menschen und Firmen genau die passenden Kollaborationen einzugehen, um schlank und schnell das beste Konzept für ein Kundenproblem an den Start zu bringen. Das klappt zum Beispiel sehr gut mit Lidl International (siehe zum Beispiel #santaclara und #naptime). Jo ist meist lieb und hat sehr viele verschiedene Social Media Accounts. Ausserdem hat sie seit neuestem ein Kind. Er heisst Parker und ist easy drauf.