nushu podcast: Folge 4

Auf einen Kaffee mit Heidi Stopper

In der dritten Folge von „Female Business: Der nushu podcast” trifft nushu founderin Melly die ehemalige Personalvorständin Heidi Stopper auf einen Kaffee.

Heidi hat schon viel gesehen und erlebt: Früher war sie Top-Executive bei Airbus, anschließend Personalvorständin bei Pro Sieben Sat1. Heute hält sie eine Professur, ist Unternehmensberaterin und Top Management Coach. Heidi ist eine echte Inspirationsquelle – egal, auf welchem beruflichen Level du gerade spielst!

Was eine gute Karriere ausmacht? Für Heidi ganz klar: Erstmal gerne zur Arbeit zu gehen! Klingt eigentlich ganz simple, ist aber nicht für jede eine Selbstverständlichkeit. Heidi sagt dazu: Verwende deine größte Energie immer auf deine Stärken! Solltest du an deinem aktuellen Job zweifeln, dann suche dir eine Position, in der du deine Stärken möglichst umfänglich einbringen kannst. Und: Arbeit darf sich gut anfühlen – suche dir ein Umfeld, in dem du dich wohlfühlst und in dem du gefördert wirst! Trau dich, dein Umfeld zu verändern, wenn du in dem aktuellen System nicht richtig aufgehoben bist.

Macht bedeutet Gestaltungsspielraum

Beim Kaffee beschreibt Heidi außerdem, warum für sie Macht etwas „unglaublich Positives” ist. „Ohne Macht kann man Dinge nicht zum Besseren bewegen!“ Denn wenn du Gestaltungswillen hast, brauchst du eben auch Macht um Veränderungen durchführen zu können, so ist das nun mal! Mehr dazu der dritten Folge von „Female Business: Der nushu podcast.”

Hör dir jetzt das ganze Gespräch an:

Du willst noch mehr Einblicke in Female Business?

Dann komm ins team nushu und lerne ganz verschiedene Impulsgeberinnen live und persönlich bei unseren Events und Happenings kennen. Gemeinsam stehen wir für das Ziel, mehr Weiblichkeit in die Wirtschaft zu bringen – jede auf ihre Weise. Join us!