nushu podcast: Folge 34

nushu podcast: Auf einen Kaffee mit Jenni Baum-Minkus von Gitti

Bewusster Konsum, Crowdsourcing und bunte Nagelfarben – Jenni Baum-Minkus über ihr Beauty-Startup gitti

Die Idee kam ihr um vier Uhr in der Früh – also kündigte Jenni Baum-Minkus kurzerhand ihren Job im Konzern, um bereits kurze Zeit später in die Entwicklung von veganem und wasserbasiertem Nagellack einzutauchen und im Mai 2018 ihr eigenes Start-up namens gitti zu gründen.

In Folge #34 von „Female Business: Der nushu Podcast“ wird es bunt, nachhaltig und durchaus philosophisch. Mit nushu founderin Melly spricht Jenni über den Imperativ des Bauchgefühls, die Power des Kollektivs und rekapituliert noch einmal den Moment, als sie im August diesen Jahres alle fünf Investor*innen bei „Die Höhle der Löwen“ für ihr Produkt begeistern konnte. 

„Das Bewusstsein, wie, was und wann wir konsumieren, muss geschärft werden.“

Nachhaltigkeit für Mensch und Umwelt ist bei gitti Business-Strategie. Die Nagelfarben sind tierversuchsfrei und ohne genau die Stoffe hergestellt, die im Verdacht stehen, Krebs zu fördern oder die Fruchtbarkeit zu senken.


Für die besten Produktlösungen von Pinsel bis Flasche nutzt das gitti-Team gern die Power seiner Follower und Kund*innen: „Die Kraft, etwas zu bewegen, liegt immer in der Community!” Freu dich auf die magischen Learnings eines absoluten Early Birds und eine spannende Konsumkritik, die zum Nachdenken anregt.

Hör dir jetzt das ganze Gespräch an:

Du willst noch mehr Einblicke in Female Business?

Dann komm ins team nushu und lerne ganz verschiedene Impulsgeber*innen live und persönlich bei unseren Events und Happenings kennen. Gemeinsam stehen wir für das Ziel, mehr Weiblichkeit in die Wirtschaft zu bringen – jede auf ihre Weise. Join us!