nushu podcast: Folge 5

Auf einen Kaffee mit Jutta Merschen

In der vierten Folge von „Female Business: Der nushu podcast” spricht Melly mit nushu Jutta Merschen, Gründerin von FamilyPunk. Ein Gespräch unter Female Foundern also. Beim Kaffee philosophieren die beiden sowohl über das Gründen und modernen Feminismus als auch über Juttas Herzensanliegen: Familie, Arbeit und Leben besser in Balance zu bringen!

Jutta ist 39 Jahre und lebt mit ihren drei Kindern und ihrem Mann in München. Zwölf Jahre arbeitete sie in der Beratung, dort sechs Jahre in der Strategie und wechselte dann ins interne Technologiemanagement, wo sie das Tech- und Software-Portfolio der globalen Personalfunktionen leitete. Dann kam der Sprung in die Selbstständigkeit: Ihr Startup FamilyPunk verspricht schnellen und unkomplizierten Zugang zu digitalen Inhalten und Kursen sowie persönlicher Beratung rund um Erziehung, Familienalltag und Elternsein. 

Family-Work-Life-Balance? Für viele Eltern nicht machbar: „Allein die Organisation der Kinderbetreuung ist ja schon ein Minijob!“, so Jutta. Wie sie mit Gründung ihres Unternehmens „FamilyPunk“ Eltern eine neue Perspektive geben will und warum sie die Konzernkarriere ad acta legte – hör' selbst!

nushu podcast: Auf einen Kaffee mit Jutta Merschen

Wenn Karriere auf die eigenen Ansprüche als Eltern prallt

Nach zwölf Jahren im Unternehmen ist sie eigentlich mehr als etabliert – und entschied dennoch, das sich etwas verändern sollte. Als Leitstern für die eigenen Entscheidungen hat Jutta schon früh drei für sich wichtige Karriere-Dimensionen für sich definiert – vielleicht sind sie ja auch für dich eine gute Entscheidungshilfe:

  1. Leidenschaft und Sinnhaftigkeit: Bin ich erfüllt von dem, was ich tue?

  2. Persönliches Wachstum: Was lerne ich gerade?

  3. Das allgemeine Set-up: Wo arbeite ich räumlich zu welchen Konditionen und innerhalb von welchem zeitlichen Rahmen?

Nach Überprüfung merkte Jutta dann: Da ist noch Luft nach oben! Nachdem die ersten Ideen für das eigene Business schnell verworfen waren, kam dann der Moment in Juttas Leben, der Melly Gänsehaut verursacht: Das Herzensthema für ihre Gründung war gefunden!

Gesagt, getan: Aus eigener Betroffenheit ging Jutta in die Offensive und befragte andere Eltern zu ihren Herausforderungen im Spagat zwischen Kindern, Jobs und Paarbeziehung. Ihre Umfrage zeigt ganz klar auf: Auch wenn uns die Social-Media-Welt gerne vorgaukelt, das Leben mit Kinder sei ein Zuckerschlecken, stehen fast alle Eltern vor ähnlichen Challenges: Wie kann ich meine Familie und Karriere in Balance bringen und wie kann meinen eigenen Ansprüchen genügen? Und wie können wir als Paar bestehen?

„Betrachten Sie Ihre Familie als neues und spannendes Projekt, dessen einzelne Teilnehmer nicht von vornherein bestens qualifiziert sind" – Jesper Juul

Juttas Ansatz mit FamilyPunk will genau diese Fragen in den Fokus nehmen: Wie kann man das neue Leben zwischen Kind und anspruchsvollen Jobs gut meistern und sich dabei nicht selbst vergessen? Jutta ist ehrlich: „Es gibt keine Quick Fixes und manchmal ist es einfach eine Shitshow, jeden Tag gibt es Momente, in denen man denkt: Ich kann nicht mehr.” Die gute Neuigkeit: Es geht fast allen so!

Wie Jutta mit FamilyPunk den ersten digitalen Coach für Eltern etablieren will, welche Grundsätze sie dabei verfolgt und wie aus einer guten Idee ein richtiges Business werden soll, all das hörst du in „Female Business: Der nushu podcast”. Viel Spaß bei der vierten Folge!

Hör dir jetzt das ganze Gespräch an:

Du willst noch mehr Einblicke in Female Business?

Dann komm ins team nushu und lerne ganz verschiedene Impulsgeberinnen live und persönlich bei unseren Events und Happenings kennen. Gemeinsam stehen wir für das Ziel, mehr Weiblichkeit in die Wirtschaft zu bringen – jede auf ihre Weise. Join us!