nushu podcast: Folge 19

Auf einen Kaffee mit Katharina Kiéck

How to change the world in pictures – So geht Surfeminism mit Loyalsea

Falls du gerade irgendwo einen Sport-Fashion-Katalog herumliegen hast: Blättere da bei Gelegenheit mal durch und schau dir die Posen an, in denen Frauen die Sportswear präsentieren dürfen. Hypothese: Die Posen haben im Gegensatz zu männlichen Powerposen weniger mit dem Sport selbst, als mit einer sexualisierten Darstellung weiblicher Körper zu tun.

„Die mediale Repräsentation von Frauen durch Sportmarken hat mich schon immer aufgeregt!“ Katharina Kiéck, Gründerin von Loyalsea, einer Medienfirma mit Fokus auf Actionsport-Brands, hat die Mission, die Wahrnehmung von Frauen in Commercials und Documentaries zu stärken.

Katharina Kieck im nushu podcast

Sexualisierte Markenkampagnen? Braucht kein Mensch!

2013 erhebt die kalifornische Pro-Surferin Cori Schumacher ihre Stimme gegen eine übersexualisierte Markenkampagne. Es folgt eine Petition. Der Californian Surfeminism schlägt Wellen in die Welt. Von Girlsurfgangs bis lokale weibliche Surfgemeinschaften: In diesem männerdominierten Sport tut sich inzwischen einiges.

Fuer „Female Business: Der nushu Podcast“ hat nushu founderin Melly Surfeministin Katharina in Lissabon nach den ersten Wellen erwischt. Ein buntes Gespräch über Inklusion und Diversität auf dem Wasser, überflüssige Klischees in Bildern und den unbequemen Teil des Gründens in eigener Sache. Tune in and learn more!

Hör dir jetzt das ganze Gespräch an:

Weiterführende Links:

Du willst noch mehr Einblicke in Female Business?

Dann komm ins team nushu und lerne ganz verschiedene Impulsgeberinnen live und persönlich bei unseren Events und Happenings kennen. Gemeinsam stehen wir für das Ziel, mehr Weiblichkeit in die Wirtschaft zu bringen – jede auf ihre Weise. Join us!