nushu podcast: Folge 15

Auf einen Kaffee mit Kristine Zeller

Menstruation als Business-Case – Wie ooia den deutschen Markt revolutioniert!

Psssst, Insider: Female Centric Products sind total im Trend. Riesige Zielgruppe, tiptop skalierbar. Aber wie läuft das, wenn man in diesem Bereich ein Startup gründet, das mit seinen Produkten einem gesellschaftlichen Tabu an den Kragen will? 

Denn auch wenn wir im 21. Jahrhundert leben und der Curiosity Rover der NASA zur Stunde glasklare Aufnahmen vom Mars runterfunkt, gibt es immer noch verschämte oder andere fragwürdige Reaktionen auf das Thema Menstruation. Auch die Gesetzgebung ist erst kürzlich aufgewacht. So wurden Menstruationsprodukte bis 2020 (!) als Luxusgüter kategorisiert und mit 19 statt 7 Prozent (wie andere essentielle Güter) besteuert. Come on!

Period Panties plus Startup equals Female Empowerment!

In der aktuellen Folge von „Female Business: Der nushu Podcast“ fragt nushu founderin Melly bei Kristine Zeller nach, die mit Co-Founderin Kati Ernst und ihrem Startup ooia (ehemals ooshi) den deutschen Markt für Damenhygiene revolutionierte. Wie? Mit Period Panties, auf deutsch: Periodenunterwäsche. 

Über 100.000 verkaufte Produkte und euphorische ooia-Nutzerinnen später erfährst du nun hier, wie ooia mit coolen, nachhaltigen Textilhygiene-Produkten für Female Empowerment steht und wie es sich anfühlt, an ein und demselben Tag von der Bundesregierung geehrt und als Gast in „Die Höhle der Löwen“ (VOX) gefeiert zu werden. Ooooooooooia!

Hör dir das ganze Gespräch an:

Weiterführende Links:

Du willst noch mehr Einblicke in Female Business?

Dann komm ins team nushu und lerne ganz verschiedene Impulsgeberinnen live und persönlich bei unseren Events und Happenings kennen. Gemeinsam stehen wir für das Ziel, mehr Weiblichkeit in die Wirtschaft zu bringen – jede auf ihre Weise. Join us!