Unsere Partner
Von Anfang an dabei: Unilever

Unilever ist ein international führender Konsumgüterhersteller. Wir möchten dazu beitragen, dass alle Frauen und Mädchen weltweit das Leben führen können, das sie möchten - ohne einschränkende Normen oder Stereotypen. Denn wir glauben, dass eine Welt, in der Frauen wirtschaftlich unabhängig sind, gerechter, glücklicher und wohlhabender sein wird - und, dass dies auch für unser Unternehmen von Vorteil ist. In 2017 waren 47 Prozent unserer Führungskräfte weiblich. Unilever unterstützt zudem aktiv die Chancengleichheit unter anderem mit innovativen Jobshare-Modellen. Der Ansatz von Unilever für mehr Vielfalt und Inklusion beinhaltet verschiedenste Aspekte: Von einer inklusiven Unternehmenskultur, über die Förderung eines ausgeglichenen Geschlechterverhältnisses bis hin zur Akzeptanz von Mitarbeitern unabhängig von Geschlecht, Alter, Herkunft, Beeinträchtigung oder sexueller Orientierung.


nushu zu unterstützen sehen wir als weitere Möglichkeit, unserem Ansatz gerecht zu werden.

Von Anfang an dabei: Deutsche Bahn

„Willkommen, Du passt zu uns!“ – Die DB hat sich viel vorgenommen: In den kommenden Jahren wird das Unternehmen jährlich über 12.000 Neueinstellungen durchführen und möchte viele neue Mitarbeiterinnen gewinnen. Sie setzt ganz klar auf das Thema Vielfalt. Dabei sollen weibliche Karrieren gefördert werden, z. B. durch spezielle Qualifizierungsangebote für Frauen, Mentoring-Programme oder die Vernetzung der Mitarbeiterinnen in Netzwerken und Managerinnenkonferenzen. Flexible Arbeitsmodelle, die Förderung von Teilzeit oder Job-Sharing – auch für Führungskräfte -  ergänzen das Portfolio.

Ganz klar, dass die DB daher nushu von der ersten Stunde an fördert!

accenture
Von Anfang an dabei: Accenture

Wir wollen mehr: Mehr Frauen in unserem Unternehmen. Mehr weibliche Vorbilder in MINT. Mehr Angebote für Eltern. Mehr Gleichberechtigung. Diversität führt zum Erfolg – sie ist nicht nur gut fürs Geschäft, sie ist der richtige Weg. Gleichstellung ist für uns keine Frage, sondern die Antwort. „Diversity Ignites Innovation“- davon sind wir bei Accenture überzeugt. Damit wir erfolgreich sind und unsere Kunden bestmöglich unterstützen können, brauchen wir Mitarbeiter mit verschiedenen Talenten und Fähigkeiten, die die nötige Vielfalt ins Unternehmen bringen. Unser Ziel bis zum Jahr 2025 ist es, weltweit in der Belegschaft ein ausgewogenes Verhältnis von Frauen und Männern zu erreichen. 

Um das Ziel der Gender Equality im Recruiting zu erreichen gehen wir stetig innovative Wege und erfinden uns neu, so nun auch in der Kooperation mit nushu - ein Karrierenetzwerk von Frauen für Frauen. Accenture kommt es auf jedes einzelne Talent an und deshalb freuen wir uns darauf die nushu-Community kennenzulernen und uns einzubringen. 

cms
Von Anfang an dabei: CMS

CMS gehört zu den führenden Wirtschaftskanzleien in Deutschland. Wir sind davon überzeugt, dass wir nur gemeinsam als Team juristische Spitzenleistungen erbringen können. Während wir bei dem Berufseinstieg bereits ebenso viele weibliche wie männliche Anwälte einstellen, wollen wir bei den darauffolgenden Karriereschritten besser werden und vor allem Frauen in Führungspositionen noch stärker fördern. 

Wir glauben, dass man etwas wagen muss, um die Wirtschaft von morgen gestalten zu können - um neue Lösungen zu entwickeln für unerwartete Fragestellungen, um weiter zu gehen als jemals zuvor. Weil wir genauso wie nushu der Meinung sind, dass uns hier starke Netzwerke weiterbringen und so female power stärker in der Wirtschaft verankert werden kann, freuen wir uns sehr, Partner von nushu zu sein.

Innovation Norway

Innovation Norway ist die wichtigste nationale und internationale Handels- und Wirtschaftsrepräsentanz der norwegischen Regierung. Die Organisation betreut norwegische Unternehmen und Start-ups bei der Erschließung neuer Märkte und fördert die Entwicklung einer nachhaltigen und zukunftsorientierten Wirtschaft. Sie betreibt Standorte zur Förderung der lokalen Wirtschaft in ganz Norwegen und beschäftigt in 29 Ländern mehr als 700 Mitarbeiter. Geschäftsführerin ist seit 2014 die Norwegerin Anita Krohn Traaseth. Die Büros in Deutschland leitet Manuel Kliese.